Bis zur Reifeprüfung im Höhlenlager von Giswil

In jedem Stück Seiler Käse steckt die natürliche Kraft der Berge. Tief im Giswilerstock lagern und reifen bis zu 90000 Käselaibe im eigenen Höhlenkeller heran, vor allem zum legendären Raclette. In den alten Kavernen über dem Sarnersee herrschen ideale Bedingungen für den schonenden Reifeprozess, der bis zu zwölf Monate dauern kann. Bei stabiler Temperatur, gleichbleibender Luftfeuchtigkeit und eingebettet in die optimale Gesteinszusammensetzung aus Dolomit, Flysch und Kreide entwickeln die Käsespezialitäten von Seiler ihren typischen Geschmack und ihre unvergleichliche Qualität.

Bild: Urtümlich schöne Rossflue mit dem sich schroff auftürmenden Giswilerstock